Was ist Yoga?

Yoga ist..

ein Übungssystem aus Indien, das auch uns im Westen hilft, Spannungen und Stress abzubauen, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln und mit Tiefenentspannung Abstand zum Alltag zu gewinnen. Zu dieser Aussage sehen wir oft meditierende Schönheiten oder verbogene Körper. Vergessen wir das mal für einen Augenblick.

 

Ist Yoga einfach?

Ja. Es ist uns mit ‚Einfach Yoga‘ ein Herzensanliegen, den Yoga zu teilen und für alle Menschen einfach zugänglich machen. Du brauchst nur bequeme Kleidung und etwas Zeit, vielleicht anfangs ein wenig Toleranz, auch Dir selbst gegenüber. Ich selbst konnte übrigens schon nach wenigen Stunden mehr Gelassenheit beobachten, eine Freundin mehr Flexibilität (nicht nur körperlich). Doch wir wollen extra kein Versprechen abgeben, denn jeder steht an einem anderen Punkt in seinem Leben und Versprechen haben etwas mit Erwartung zu tun. Bleiben wir lieber hier und jetzt und beim Wahrheitsweg.Probier es doch einfach mal aus. Du bist herzlich willkommen bei uns in Kloten.

 

Was ist Selbstverwirklichung?

Patanjali (ca. 500 v.Chr.) beschreibt Yoga so: „Das zur Ruhe bringen des Geistes, dann ruht der Sehende in seinem wahren Selbst.“ Samadhi (Selbstverwirklichung) nennen es die Yogis und meinen damit, im reinen Sein weilen. Das ist nicht einfach nur eine Pause von Aktivität, sondern bedeutet sehr viel mehr. Es ist friedvolle Gedankenstille, ein Nach-Hause kommen bei mir selbst. Ich lerne, dass mich meine eigenen Gedanken oft gefangen halten mit Urteilen und Erwartungen zum Beispiel. Vergangenes und Zukünftiges sind Konstrukte der Vorstellung, beide sind nicht im Hier und Jetzt. Im Alltag kann ich den Yoga und meine Gedanken gut beobachten. Über den Alltag, der der beste Lehrer ist, schreibt Su im Yoga Blog. Du bist herzlich eingeladen, Dich dort auch mit-zu-teilen.

 

Integraler Yoga nach Swami Sivananda
Swami Sivananda Bildquelle: bookcoverimgs.com
Swami Sivananda Bildquelle: bookcoverimgs.com

Yoga ermöglicht uns, uns selbst und unseren Geist (das Denk-
instrument) kennen zu lernen und sogenannten Stress zu erkennen und zu handhaben. Die Yoga-Praxis ist für alle Menschen geeignet, unabhängig von körperlichen Voraussetzungen. Oft werden wir gefragt, welchen Yoga wir unterrichten? Es gibt so viele Linien und Wege, jeder ist richtig, für den, der ihn findet. Diesen Ansatz geben wir bei ‚Einfach Yoga‘ weiter.

Der integrale Yoga in der Tradition von Swami Sivananda bietet Meditation (Raja Yoga), Entspannungstechniken, Philosophie (Inana Yoga), Körperübungen (Asanas, Hatha Yoga), Reinigung (Krijas, Raja Yoga) und Herzensbildung (Bhakti-Yoga) und natürlich die Frage nach dem „wahren Selbst“ mit dem grossen Yogaziel „Selbstverwirklichung“.

<h1>Swami Sivananda und Swami Vishnu Devananda <h1/>

Swami Sri Sivananda und Swami Vishnu Devananda
Swami Sri Sivananda und Swami Vishnu Devananda

Die Meister Swami Sivananda und Swami Vishnu Devananda haben diesen Schatz in den Westen getragen und verschiedene Yogawege vereint, so dass jeder Mensch seinen individuellen Yoga praktizieren und sich weiter entwickeln kann. Der Yoga des Wissens spricht den Intellekt an, der Yoga des Herzens wie der Name schon sagt, Hatha-Yoga kennen die meisten, oder Raja, der Königs-Yoga des Geistes, der Meditationstechnik vermittelt und Karma Yoga, der Weg des Handelns, wo Ursache und Wirkung eine Rolle spielen. ‚Von allem etwas‘ war die Antwort der beiden neuzeitlichen Meister.

Om Shanti (Sanskrit und bedeutet Frieden)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: